Bleiben Sie informiert!


04
12

Transfer zwischen Wissenschaft und Industrie fördern

ISMET präsentierte sich als Hersteller und Arbeitgeber beim 1. Technologietag des Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschuhe Furtwangen (HFU). Im Fokus der Veranstaltung standen zukünftige Trends aus den Bereichen Werkstoff-, Fertigungs- und Verfahrenstechnik.

Nachwuchs rekrutieren und sich mit regionalen Unternehmen austauschen – das waren die Ziele, mit denen ISMET-Teilnehmer in die Stadthalle Tuttlingen gereist waren. Ein Team aus jungen Kollegen und Geschäftsleitung präsentierte das Unternehmen aus Villingen-Schwenningen, erklärte den Studierenden die mitgebrachten Drosseln und Transformatoren und pflegte Kontakte zu anderen Firmen sowie zur Hochschulleitung.

Der Technologietag der HFU ist inhaltlicher Höhepunkt eines Jubiläums: Seit zehn Jahren besteht der Campus Tuttlingen als Studien- und Forschungsstandort – Anlass genug, Akteure in der Region einzuladen und zusammenzubringen. Insgesamt waren mehr als 300 Besucher und 32 Aussteller bei dem Kongress vertreten. Er umfasste ein Programm mit elf Fachvorträgen und schloss mit einer Gesprächsrunde zum Thema „Wohin geht die Reise?“. Erörtert wurde die Positionierung der Unternehmen der Region-Schwarzwald-Baar-Heuberg in Anbetracht des wirtschaftlichen Wandels. Die Beteiligten waren sich einig, wie wichtig der Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Industrie ist und dass in der Vernetzung untereinander die Chance für die Region liegt. Der Wettbewerb sei in Asien, nicht in der Region, wo Wissenschaft und Unternehmen an Technologieprojekten verstärkt zusammenarbeiten.

Mehr erfahren

Haben Sie Fragen an uns?


Sie haben Fragen an die ISMET GmbH? Wir helfen Ihnen gerne.  Gemeinsam erarbeiten wir mit Ihnen eine Komplettlösung, ganz nach Ihren Bedürfnissen oder finden ein passendes Standardprodukt für Sie.